Donnerstag, 9. März 2017

Australien Fotos

Liebe Freunde und Familie
endlich habe ich all meine Bilder aus Australien aussortiert und hochgeladen.
Die einzelnen Links unter den Bildern führen euch zu den Google-Fotos Ordnern.
Leider gab es keine Möglichkeit die Bilder zu kommentieren... 
Viel spaß beim anschauen!

Dear friends and family
Finally I was able to sort and upload all my pictures I've taken in Australia.
The single links beneath the pictures will take you to the google photos folders.
Unfortunately, there was no possibility to comment the pictures...
Have fun viewing them! :)

New South Wales

The Star Casino & Manly Beach
Sydney City
Sydney - Circular Quay
Sydney Opera House
Chinese New Year
 
Featherdale Wildlife Park
Blue Mountains
Wildlife & Sealife Sydney


Northern Territory

Kakadu National Park & Crocosaurus Cove Darwin
Nourlangie & Aboriginal Paintings (Kakadu)

Yellow Waters (Kakadu)
Yurmikmik Waterfalls (Kakadu)
Wangi Falls (Lichfield)

Florence Falls & Bulky Rockhole (Lichfield)


Western Australia

Perth
Fremantle & Maritime Museum
Rottnest Island

Victoria

Melbourne
Great Ocean Road
Twelve Apostels

Loch Arch

Ngatanwarr




Tasmania

Hobart
Mount Wellington
Mount Field National Park

Bonorong Wildlife Sanctuary


Montag, 1. September 2014

Zock Around The Clock

Liebe Leute!
Erstmal großes Sorry, dass hier im letzten Jahr nicht mehr viel passiert ist!
Der Grund dafür ist, dass ich mich auf Zock Around The Clock eingenistet habe :D
ZATC ist ein Online-Magazin für Videospiele. Ich teste dort neue Games, mache Interviews und schreibe News.

Hier mal eine kleine Übersicht, über ein paar Themen von mir:

Interview mit den machern von Schein - Zock Talk Folge 1
Interview mit den machern von Son of Nor - Zock Talk Folge 2

Reviews:
Guacamelee Super Turbo Championship Edition
Another World - 20th Anniversary Edition
Mario Kart 8
Professor Layton vs. Phoenix Wright
Pokémon Art Academy
Tomodachi Life
Kirby: Triple Deluxe
Bit Boy!! Arcade

Schaut doch mal vorbei :D







Dienstag, 4. Februar 2014

Zelda Mobile Backcover

Noch vor einem Jahr hatte mein Handy eine schicke My Little Pony verzierung. Da ich damit in letzter Zeit nicht mehr ganz zufrieden war, entschied ich mich meinem Telefon einen neuen Anstrich zu geben. Die Entscheidung fliel relativ schnell auf ein Zelda-Thema. Und hier ist nun das fertig Werk! Ein bisschen protzig, aber ich werd trotzdem damit rumlaufen ;)


Für alle die Interesse an der Machart haben:
Der goldene Hintergrund wurde mit goldener Plaka Farbe von Pelikan bemalt. Mit einem kleineren Borstenpinsel kleine unordentliche Kreuzchen machen, dann deckt die Farbe gut und es sieht nicht so aus, als hätte man bloß in eine Richtung gepinselt. Der Hyrulianische Wappenadler wurde mit einer Mischung von bereits genannter Goldfarbe, Deckweiß und ein wenig Wasser erstellt. Damit er sich nicht zu sehr vom Hintergrund abhebt, wurde nach dem Trocknen mit einem großen Borstenpinsel wenig Goldfarbe über ihn getupft. Zum Schluss wie immer einfach Nagellack drüber. Ausstinken lassen und fertig :D

Montag, 13. Januar 2014

Abseits der Ehrengräber - Zentralfriedhof




Der Wiener Zentralfriedhof ist einer der größten Friedhöfe Europas und wird deshalb nicht nur regelmäßig  von Angehörigen von Verstorbenen besucht, sondern auch von unzähligen Touristen.
Doch Abseits der Ehrengräber gibt es noch einiges mehr zu sehen.


Gleich rechts vom 1. Tor befindet sich der jüdische Friedhof. Für mich persönlich der sehenswerteste Teil des ganzen Geländes!




Über Hundert Jahre sind die meisten Gräber schon alt. Viele sind von Moos und Efeu überwachsen und stehen schief. Dieser Teil des Friedhofs sieht aus, als hätte ihn seit vielen Jahren niemand mehr betreten. Durch die grasbewachsenen Aleen kann man wunderbar hindurchspazieren und fühlt sich so, als wäre man gar nicht mehr in Wien.





 Ehemals prunkvolle Grabstätten sind überwuchert und halb zerstört.


 





Wer bei welchem Grabstein liegt, ist nur schwer zu sagen. Die Gräber stehen teilweise so eng, dass ein Stein auf dem anderen steht. Auch die Inschriften sind nurnoch schwer zu entziffern, wenn man überhaupt etwas auf den Steinen findet. 



 Auf meinem Spaziergang traf ich kaum auf Leute, dafür auf sehr viele Tiere. Ein ganzer Haufen Spatzen saß in einem Baum. Das Flattern der vielen kleinen Flügel, gepaart mit dem Krächzen der Raben klingt erst sehr weltfremd. Vorallem wenn man bedenkt, dass 500 Meter weiter der normale Stadtverkehr lärmt. Auch Rehe leben hier. Es wird im Winter sogar zugefüttert.


Ein Zeichen von Besuchern gibt es doch: Diese verranzten Plastikblumen zwischen längst abgestorbenen Gezweig. Sie scheinen hier schon zu stecken, seitdem es Plastikblumen gibt. 


Zwischen dem jüdischen Friedhofsteil und dem Rest des Friedhofs liegt eine große Wiese. Am Rand finden sich sogar aktuelle Gräber. 


Dienstag, 3. Dezember 2013

Official Zelda Calendar 2014



Kalender-Cover

Auf den ersten Blick sieht der Zelda Wandkalender für 2014 vielversprechend aus.
Auf den zweiten Blick eher enttäuschend und der dritte Blick findet dann doch ein paar Schmankerl.

Als Zeldafan freut man sich selbstverständlich über sämtliches Merchandise und nachdem der diesjährige Kalender schon so schön war, kann man da nicht nein sagen.

Zu haben ist er auf Amazon für humane 12 Euro. Zu beachten ist sonst noch, dass es sich wieder um einen Amerikanischen Kalender handelt, d.h. die Sprache ist Englisch, die Feiertage hier eher irrelevant.

Nun zu den Details:

Qualitativ ist er recht gut. Standard halt. Glatt und fest, keine unscharfen Bilder.
Das Kalenderraster ist wieder übersichtlich und schön schlicht. Aber da achtet man ja in der Regel sowieso nicht wirklich drauf.

Wer einen Überblick haben will, betrachte bitte folgendes Bild:


Motivübersicht

Wie man sieht: Viel Skywards Sword, viel Ocarina of Time 3D (Juhu! Es wird wieder fleißig Werbung für aktuelle Zeldagames gemacht). Ein unbedeutender Endgegner aus Phantom Hourglass und noch ein Twilight Princess Link im Dezember.
Motiv-Vielfalt also eher weniger gegeben. 
Wieder fehlen Majoras Mask, The Wind Waker und alles was vor Ocarina of Time kam gänzlich.


Was natürlich auch sofort auffällt: Es werden bloß einfache Artworks von Figuren oder Figurengruppen genommen und vor einen einfarbigen Hintergrund geklatscht. Sehr kreativ! Es gibt so viele unglaublich schöne und komplexe offizielle Artworks, wieso muss man dann auf sowas zurückgreifen?
Klar, eine einzelne Figur kann auch sehr schön sein, allerdings sind auch die Hintergrundfarben oft extrem unpassend, siehe das Bild vom Mai mit Skyward Sword Zelda:


Das ist doch alles in allem eher ernüchternd. Manchmal frage ich mich, ob die Person die diesen Kalender designt hat, überhaupt Ahnung von Zelda hat? Immerhin hat sie es geschafft, halbwegs wichtige Charaktäre auf die Bilder zu packen, mal abgesehn von Blaze, dem Meister des Feuers aus Phantom Hourglass (ich musste nochmal nachgoogeln, wie das Viech heißt, so unbedeutend ist dieser Gegner für mich gwesen!).


Letztendlich sind einige Bildkompositionen dann doch ganz ansehlich.
Den September mit Pai/Fi finde ich persönlich außnahmsweise mal am schönsten (normalerweise habe ich das Gefühl, dass im September immer die hässlichsten Bilder sind). Außerdem gefällt mit noch der Oktober mit Ganon sehr gut! Februar (Junge Zelda) und August (Shiek) sind auch sehr ansehlich!

Im Endeffekt ein solider Kalender, aber nicht besser als der im Vorjahr :/ Schade

Dienstag, 17. September 2013

Double Rainbow in Vienna!

Nichtsahnend wachte ich aus meinem Nachmittagsschläfchen auf. Der verschlafene Blick ging aus dem Fenster. Und dann sah ich ihn: Kräftig! Farbenfroh! Es war ein Regenbogen! (Natürlich begleitete ich diese Szene durch lautes "EIN REGENBOGEN"-Geschrei)



Ungestüm wie ich bin, griff ich natürlich sofort zur Kamera, hechtete zum Fenster zurück, nur um zu merken, dass ich keine Speicherkarte eingelegt hatte. Also nochmal zum PC gerannt und die Speicherkarte abgegriffen.  (Begleitmusik: Ich, durch die Wohnung schreiend "OMG! ICH HAB KEINE SPEICHRKARTE DRINNE")


 Zunächst bemerkte ich garnicht, dass der Regenbogen seinen Bogen komplett gespann hatte. Man konnte beide Enden des Regenbogens sehen! Leider, erlaubte meine Position am Fenster es mir nicht, den gesamten Regenbogen draufzubekommen.



Und dann "OMG! IT'S A DOUBLE RAINBOW!"

Der Double Rainbow verblasste allerdings auch relativ bald. 
Man konnte auch sehr gut sehen, wie der ursprüngliche Regenbogen sich langsam auflöste